CDU Stadtverband Neu-Isenburg | Neu-Isenburg, Gravenbruch, Zeppelinheim
 
Junge Union Neu-Isenburg

Kandidat Bundestagswahl


Kandidat Hess.Landtag


CDUPlus


Spenden
Ihre Spende für die CDU

Ihr Beitrag für Deutschlands Zukunft
CDU Landesverband
Hessen
Ticker der
CDU Deutschlands
Junge Union Deutschland
Frauen Union
Deutschland
Mitgliederbereich
Mitglieder registrieren sich hier!
Benutzername

Passwort


Passwort vergessen?
   


09.11.2014 | walter winter
38. CDU Herbstball
ein beschwingter Abend der viel Zustimmung der Besucher fand


Hier Vergabe eines Tombola Hauptpreises durch den Vorsitzenden des CDU Vorstandes,Thorsten Klees.

Ein volles Haus -  mehr als 400 Besucher - ein bunt geschmückter Festsaal, eine mit attraktiven Preisen bestückte Tombola, eine Band, die den Geschmack der Besucher traf, in einem Satz ein rauschender Ball, ein Abend, wie man ihn sich wünscht und den man so schnell nicht vergisst.

Stellvertretend für viele, die zum Gelingen beigetragen haben, sei unser Mitglied und Ehrenbürger der Stadt Neu-Isenburg, Walter Norrenbrock, benannt. Ihnen allen unseren Dank.


Hier ein Einblick in den Festsaal




07.11.2014
Anfrage der CDU-Fraktion zu den Sportplätzen im Buchenbusch

Die TSG Neu-Isenburg zählt mit über 1000 Mitgliedern zu den grössten Sportvereinen unserer Stadt. Mehr als 20 Mannschaften spielen dort Fussball. Wir fragen daher:

Dem Fussballbereich der TSG stehen ein Rasenplatz, ein Kunstrasenplatz sowie ein Kleinsoccerfeld zur Verfügung.

Der neue Rasenplatz im Buchenbusch weist Schäden auf, die einen regulären Spielbetrieb verhindern.

Wir möchten wissen, um welche Schäden und Probleme es sich genau handelt, was dagegen unternommen werden kann und welche Kosten damit verbunden sind.

Wir bitten darzulegen, welche Lösungsmöglichkeiten es für den Verein gibt und welche Kosten damit verbunden sind.

Wo können die Mannschaften in der Zwischenzeit trainieren? Gibt es Kapazitäten im Sportpark oder in den Stadtteilen?

Wir bitten in dem Zusammenhang ausserdem um die Darstellung der Situation des Kunstrasenplatzes im Buchenbusch sowie einer Bestandsaufnahme der übrigen Kunstrasenplätze im gesamten Stadtgebiet: Zustand der Plätze, wann stehen ggfs. Reparaturmassnahmen an und welche Kosten sind damit verbunden?




05.11.2014
FRAUEN UNION im Weltall
Betriebsbesichtigung bei der ESOC Darmstadt



Auch in diesem Jahr lud die Vorsitzende der FU Neu-Isenburg, Inge Bossek-Buch während der Herbstferien zu einer Betriebsbesichtigung ein. Interessierte erfuhren bei der ESOC in Darmstadt deren Aufgaben und Ziele. Von den 900 Mitarbeitern beträgt der Frauenanteil 30 %. Bei der ESOC wird rund um die Uhr gearbeitet und es wurden die Arbeitsplätze bei laufendem Betrieb besichtigt. 

Wissenschaftliche und wirtschaftliche Hintergründe, Technikkompetenz, Überwachung der Raumfahrt-Abfallprodukte bestimmen die wesentliche Arbeit der ESOC in Darmstadt. Diese Erfahrungen spiegeln sich insbesondere in der Medizin- und Kommunikationstechnik sowie der Navigation wieder und sind für uns alle nützlich. Der Wirtschaftsstandort Deutschland wird hierdurch ebenfalls gestärkt. 

 Die wesentlichen Aufgaben der Satelliten in den verschiedensten Erdumlaufbahnen, wobei die Wettersatelliten am bekanntesten sein dürften, wurden dargestellt. Des weiteren faszinierten die Erdbeobachtungssatelliten, die Klimaveränderungen und deren Einfluss für unsere Erde bedeuten, aufzeichnen.    




22.10.2014
Treffen der Senioren Union.
Zeitzeugin berichtet über Kriegs- und Nachkriegsjahre

 Das Treffen der Senioren-Union Neu-Isenburg am Dienstag, 4. November, beginnt um 16 Uhr im Musikraum der Hugenottenhalle, Frankfurter Straße 152. Zu Gast ist Ruth Conrad, Zeitzeugin der Kriegs- und Nachkriegsjahre in Frankfurt. Aus eigenem Erleben berichtet sie, dass es auch damals mutige Menschen gab, die sich unter Lebensgefahr für Verfolgte einsetzten. Gäste sind willkommen.



18.10.2014 | walter winter
Eulenschießen 2014
FamilieFitzhum im Doppelpack Schützenkönig und Schützenköniging



Auf dem Bild sehen Sie die Siegerinnen und Sieger des Wettbewerbs Eulenschießen 2014 des CDU Stadtverbandes.

v. l. Patrick Föhl, stellvertretender Vorsitzender der CDU, Inga Grupp,  Erste Dame,41 Ringe; Uta Hemman, Zweite Dame, 41 Ringe; Anita Fitzhum, Schützenkönigin, 43 Ringe; Jörg Fitzhum, Schützenkönig, 48 Ringe; Nico Michos, Erster Ritter, 45 Ringe; Franz Herzig, Zweiter Ritter, 45 Ringe; ganz rechts im Bild Gerhard Gräber, Moderator der Veranstaltung

Entwarnung bei all denen, die meinen, die CDU schieße auf lebende Vögel. Zur Information: Die Eule "Eulalia" als Vogel der Weisheit und allgegenwärtiger Beobachter ihres Umfeldes,  wurde im Wahlkampf 76 von der Gruppe um den damaligen Pressesprecher Werner  Bremser als Kommentator des politischen Geschehens in unserer Stadt zum Leben erweckt.. Offenbar hatte die Eule ihren Job gut gemacht, denn die CDU gewann zum ersten Male in ihrer Geschichte die absolute Mehrheit in Neu-Isenburg. Seit dem ist  "Eulalia" die Isenburger Eule Makottchen und Markenzeichen der CDU Neu-Isenburg.

Ihr zu Ehren wurde der "Eulenempfang", der von der CDU organisierte "politische Fasching" mit Büttenreden und Empfang der Fasching treibenden Vereine eingeführt. Diese ursprünglisch im Wahlkampf entstandene Veranstaltung hat  sich zwischenzeitlich zu einer Spitzenveranstaltung in der närrischen Szene entwickelt.

Ebenso hat das "Eulenschießen" (Scheibenschießen mit Luftgewehr auf 50 m auf eine Scheibe mit dem Bild der Eule) im Laufe der Jahre an Beliebtheit gewonnen.
So wundert es wenig, dass am gestrigen Abend das Schützenhaus fest in CDU Hand war

Dank an die Schützen namentlich für alle an Yvonne Lammersdorf und Gerhard Gräber, die wie viele andere aus dem Verein uns helfend bei der Durchführung unterstützt haben.



Saalblick



Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
   
Mitgliederbereich
Mitglieder registrieren sich hier! Benutzername

Passwort


Passwort vergessen?

Suche
     
Umfrage
Die Entwicklung des neuen Stadtteils \\
Ja, die Ziele wurden voll erreicht
Ja, aber in Teilbereichen hätte ich noch mehr Information und Diskussion gewünscht.
Nein, ich bin mit dem gesamten Planungsprozess nicht einverstanden
Nein,die da oben, machen doch eh das, was Sie wollen
Impressionen

Termine
CDU Landesverband Hessen
0.44 sec.